Artikel

5. Februar 2014 Tag 16 des sechsten Jahres - Geschichte

5. Februar 2014 Tag 16 des sechsten Jahres - Geschichte


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

First Lady Michelle Obama macht nach einem FAFSA-Workshop (Free Application for Federal Student Aid) im T.C. Williams High School in Alexandria, Virginia, 5. Februar 2014.


5. Februar 2014 Tag 16 des sechsten Jahres - Geschichte

Besondere Veranstaltungen und Feiern

Fasching – Der Countdown zum Faschingsdienstag beginnt am Ei Samstag. Wussten Sie, dass der Tag vor Faschingsdienstag bekannt ist als Kollaps Montag? Erfahre hier warum

In Großbritannien ist der Faschingsdienstag auch als . bekannt Pfannkuchentag (oder Pfannkuchen-Dienstag für manche Leute), weil es der eine Tag im Jahr ist, an dem fast jeder einen Pfannkuchen isst.

Im Jahr 2014 ist der Pfannkuchentag am Dienstag 4. März

Lesen Sie weiter, warum wir am Faschingsdienstag Pfannkuchen essen und erfahren Sie mehr über diese besondere Jahreszeit.

Was ist Pfannkuchentag?

Pfannkuchentag (auch bekannt als Faschingsdienstag) ist der letzte Tag vor der Zeit, die Christen Fastenzeit nennen. An diesem Tag wird traditionell Pfannkuchen gegessen. Urheberrecht von projectbritain.com

Warum werden am Faschingsdienstag Pfannkuchen gegessen?

Fastenzeit ist eine Zeit der Abstinenz, des Aufgebens. Der Faschingsdienstag ist also die letzte Gelegenheit, sich zu verwöhnen und die in der Fastenzeit nicht erlaubten Lebensmittel aufzubrauchen. Pfannkuchen werden an diesem Tag gegessen, weil sie Fett, Butter und Eier enthalten, die während der Fastenzeit verboten waren.

Wann ist Faschingsdienstag (Pfannkuchentag)?

Der Faschingsdienstag wird am Vortag des Aschermittwochs gefeiert und ist somit der letzte Tag vor Beginn der Fastenzeit, einem christlichen Fest vor dem Ostersonntag (Ostertag).

Der Faschingsdienstag fällt immer 47 Tage vor Ostersonntag, daher variiert das Datum von Jahr zu Jahr und liegt zwischen dem 3. Februar und dem 9. März. (Siehe unsere Seite zur Fastenzeit für eine visuelle Erklärung, warum der Faschingsdienstag 47 Tage und nicht 41 Tage vor Ostern ist)

Warum nennen Christen den Tag „Faschingsdienstag“?

Der Name Fasching kommt vom alten Wort "schrumpfen" was bedeutet bekennen. Am Faschingsdienstag im Mittelalter bekennen die Menschen ihre Sünden, damit ihnen vor Beginn der Fastenzeit vergeben wird. Urheberrecht von projectbritain.com

Was ist Faschingsdienstag?

Faschingsdienstag ist ein Tag des Feierns und der Buße, denn es ist der letzte Tag vor der Fastenzeit. Im ganzen Vereinigten Königreich und auch in anderen Ländern gönnen sich die Menschen Speisen, die in der Fastenzeit traditionell nicht erlaubt sind. Pfannkuchen werden an diesem Tag gegessen, weil sie Fett, Butter und Eier enthalten, die während der Fastenzeit verboten waren. Urheberrecht von projectbritain.com

Was ist ein englischer Pfannkuchen?

Ein Pfannkuchen ist ein dünner, flacher Kuchen, der aus Teig hergestellt und in einer Pfanne gebraten wird.

Das Foto zeigt einen Pfannkuchen
in einer Pfanne gekocht werden.

Puderzucker (Superfeinzucker) wird darüber gestreut und mit einem Spritzer frischer Zitronensaft versetzt. Anschließend wird der Pfannkuchen gerollt. Manche Leute fügen goldenen Sirup oder Marmelade hinzu. Urheberrecht von projectbritain.com

Andere Namen für Faschingsdienstag

Großbritannien, Irland und Australien - Faschingsdienstag, Pfannkuchentag oder Pfannkuchen Dienstag

Brasilien - Terça-feira gorda - Fat Tuesday - der letzte Tag des brasilianischen Karnevals.

Griechenland - Apocreas, was "vom Fleisch" bedeutet, da sie auch in der Fastenzeit kein Fleisch essen.

Schweden - Fettisdagen (Fetter Dienstag).

USA In katholischen und französischsprachigen Teilen der USA heißt dieser Tag Karneval.

Deutschland - "Fastnacht" (Auch buchstabiert "Fasnacht", "Fasenacht", "Fasteloven" (im Rheingebiet) oder "Fasching" in Bayern.)

In Frankreich nennt man es Mardi Gras, was Fett oder bedeutet Fetter Dienstag.

In Island ist der Tag bekannt als "Sprengidagur" (Berstender Tag).

Ein paar unserer Kommentare von unseren Besuchern

"Ich suchte für meine 6-jährige Tochter nach einer einfachen Erklärung für Fastnacht und Fastenzeit. Ich hatte das große Glück, Ihre Website zuerst zu finden."
Sue Keenan, Leics

"Ich habe Ihre Seite gefunden, als ich Faschingsdienstag gesucht habe. In den USA feiern die meisten Protestanten keine Fastenzeit, also wusste ich nichts davon. Ich unterrichte meine Kinder zu Hause und nachdem wir darüber gelesen haben, werden wir heute Pfannkuchen essen und über die Geschichte und Bedeutung der Fastenzeit sprechen. Tolle Seite!"

"Ich muss Ihnen für den klaren und informativen Stil Ihrer Präsentation ein Kompliment machen. Als langjähriger Christ und auch als Gymnasiast im Ruhestand freue ich mich, dass eine Schule bereit ist, Informationen über die in unserem Land heute so dringend benötigten christlichen Feste zu präsentieren. Viele Menschen wissen nichts von diesen Festen, geschweige denn von Glaubenserfahrungen, regelmäßigem Gottesdienst oder sonntäglichem Kirchenbesuch. "
Bryan

&Copy Copyright - lesen Sie bitte
Alle Materialien auf diesen Seiten sind nur für Hausaufgaben und den Unterricht kostenlos. Sie dürfen den Inhalt dieser Seite ohne schriftliche Genehmigung von Mandy Barrow nicht weiterverbreiten, verkaufen oder auf einer anderen Website oder einem anderen Blog platzieren.
www.mandybarrow.com

Mandy ist die Schöpferin des Abschnitts Woodlands Resources der Woodlands Junior-Website.
Die beiden Websites projectbritain.com und primaryhomeworkhelp.co.uk
sind die neuen Häuser für die Woodlands Resources.

Mandy verließ Woodlands 2003, um als IKT-Beraterin an Schulen in Kent zu arbeiten.
Heute unterrichtet sie Computer an der Granville School und der St. John's Primary School in Sevenoaks Kent.


Differenzialdiagnose

Zu den infektiösen Ursachen von akutem Durchfall gehören Viren, Bakterien und seltener Parasiten. Nichtinfektiöse Ursachen umfassen Nebenwirkungen von Medikamenten, akute abdominale Prozesse, gastroenterologische Erkrankungen und endokrine Erkrankungen.

Klinisch wird akuter infektiöser Durchfall in zwei pathophysiologische Syndrome eingeteilt, die allgemein als nicht-entzündliche (meist virale, leichtere Erkrankung) und entzündliche (meist invasiv oder mit toxinproduzierenden Bakterien, schwerere Erkrankung) bezeichnet werden.7, 8 Tabelle 1 vergleicht nicht-entzündliche und entzündliche akuter infektiöser Durchfall.7 , 8

Nichtentzündliche vs. entzündliche Durchfallsyndrome

Normalerweise viral, kann aber auch bakteriell oder parasitär sein

Im Allgemeinen invasive oder Toxin produzierende Bakterien

Fördert eher die Darmsekretion ohne nennenswerte Störung der Darmschleimhaut

Es ist wahrscheinlicher, dass die Integrität der Schleimhaut gestört wird, was zu einer Gewebeinvasion und -zerstörung führen kann

Anamnese und Untersuchungsbefunde

Übelkeit, Erbrechen Normothermie Bauchkrämpfe größeres Stuhlvolumen nicht blutiger, wässriger Stuhl

Fieber, Bauchschmerzen, Tenesmus, kleineres Stuhlvolumen, blutiger Stuhl

Fehlen von fäkalen Leukozyten

Vorhandensein von fäkalen Leukozyten

Enterotoxigene Escherichia coli , Clostridium perfringens , Bacillus cereus , Staphylococcus aureus , Rotavirus , Norovirus , Giardia , Cryptosporidium , Vibrio cholerae

Salmonella (Nicht-Typhi-Arten), Shigella, Campylobacter, Shiga-Toxin –produzierende E. coli, enteroinvasive E. coli, Clostridium difficile, Entamoeba histolytica, Yersinia

Generell schwerere Erkrankung

Insbesondere bei mangelernährten Patienten kann es dennoch zu einem schweren Flüssigkeitsverlust kommen

Informationen aus den Referenzen 7 und 8.

Nichtentzündliche vs. entzündliche Durchfallsyndrome

Normalerweise viral, kann aber auch bakteriell oder parasitär sein

Im Allgemeinen invasive oder Toxin produzierende Bakterien

Fördert eher die Darmsekretion ohne nennenswerte Störung der Darmschleimhaut

Es ist wahrscheinlicher, dass die Integrität der Schleimhaut gestört wird, was zu einer Gewebeinvasion und -zerstörung führen kann

Anamnese und Untersuchungsbefunde

Übelkeit, Erbrechen Normothermie Bauchkrämpfe größeres Stuhlvolumen nicht blutiger, wässriger Stuhl

Fieber, Bauchschmerzen, Tenesmus, kleineres Stuhlvolumen, blutiger Stuhl

Fehlen von fäkalen Leukozyten

Vorhandensein von fäkalen Leukozyten

Enterotoxigene Escherichia coli , Clostridium perfringens , Bacillus cereus , Staphylococcus aureus , Rotavirus , Norovirus , Giardia , Cryptosporidium , Vibrio cholerae

Salmonella (Nicht-Typhi-Arten), Shigella, Campylobacter, Shiga-Toxin –produzierende E. coli, enteroinvasive E. coli, Clostridium difficile, Entamoeba histolytica, Yersinia

Generell schwerere Erkrankung

Insbesondere bei mangelernährten Patienten kann es dennoch zu einem schweren Flüssigkeitsverlust kommen

Informationen aus den Referenzen 7 und 8.

Virusinfektionen sind die häufigste Ursache für akuten Durchfall.9 Bakterielle Infektionen werden häufiger mit Reisen, Begleiterkrankungen und lebensmittelbedingten Erkrankungen in Verbindung gebracht. Wenn ein bestimmter Organismus identifiziert wird, sind die häufigsten Ursachen für akuten Durchfall in den Vereinigten Staaten Salmonellen, Campylobacter, Shigella und Shiga-Toxin –-produzierende Escherichia coli (enterohämorrhagische E. coli).10 Die Centers for Disease Control and Prevention bietet eine umfassende Liste der lebensmittelbedingten Krankheiten unter http://www.cdc.gov/foodsafety/diseases.


NHL und die 20 besten Spieler bis zum Lockout von 2004

20. Daniel Sedin, LW

Daniel ist die treffsichere Hälfte der Sedin-Zwillinge und ein hervorragender Spielmacher. Er kam mit seinem Bruder Henrik im Jahr 2000 kurz vor seinem 20. Geburtstag zu den Canucks und etablierte sich als einer der dynamischeren Spieler der Liga. Er hat jetzt 307 Tore und 805 Punkte in 979 Spielen und war 2011 der NHL-Torschützenführer. Bei den Olympischen Spielen 2006 gewann er auch eine Goldmedaille, während er für Schweden spielte.

19. Henrik Sedin, C

Henrik, bekannt als die spielmachende Hälfte der Sedin-Zwillinge, ist eine hervorragende Ergänzung zu seinem Torschützen-Zwilling Daniel, seit sie im Jahr 2000 zu den Canucks kamen die Hart Trophy im Jahr 2010, nachdem sie die Liga mit 83 Assists und 112 Punkten angeführt hatte. Im Jahr 2011 halfen er und Daniel Vancouver dabei, das Stanley-Cup-Finale zu erreichen.

18. Patrice Bergeron, C

Mit 39 Punkten in 71 Spielen in seiner ersten NHL-Saison begann Bergeron gerade eine gute Karriere als einer der besten Zwei-Wege-Spieler des Spiels, als die NHL gesperrt wurde. Er hat jetzt zwei Saisons mit 30 Toren vorzuweisen, aber der Wert dieses Stanley-Cup-Siegers und zweimaligen Olympiasiegers ist in bloßen Zahlen schwer zu messen. Er ist einer der besten Stürmer und Gegner im Spiel und sein selbstloses Spiel ist ein Grund für den jüngsten Erfolg der Bruins.

17. Ilya Kovalchuk, LW

Der russische Scharfschütze erzielte in seinen drei Spielzeiten bei den Thrashers vor der Aussperrung durchschnittlich 36 Tore und blieb nach der Rückkehr der NHL einer der tödlichsten Torschützen des Spiels. Er erzielte sowohl in der Saison 2005/06 als auch in der Saison 2007/08 52 Tore, und obwohl seine russischen Mannschaften bei den Olympischen Spielen oft enttäuschten, gewannen sie 2008 und 2009 die Eishockey-Weltmeisterschaft. 2011-12 stellte Kovalchuk einen Rekord für die NHL auf Elfmeterschießen in einer Saison mit 11.

16. Marian Gaborik, RW

Robert Laberge/Getty Images

Gaborik spielte im All-Star Game und produzierte vor dem Lockout zwei 30-Tore-Kampagnen, und er verzeichnete danach fünf weitere, darunter zwei 40-Tore-Kampagnen mit den Rangers in den Jahren 2009-10 und 2011-12. Er war auch MVP des All-Star Game in seiner letzten Saison mit New York. Nach einem kurzen Aufenthalt bei Columbus wurde er zum Handelsschluss 2014 nach Los Angeles getauscht und passte sofort hinein. Gaborik führte die Playoffs mit 14 Toren an und gewann seinen ersten Stanley Cup. In der Saison 2014/15 erzielte er 347 Tore in der regulären Saison.

15. Roberto Luongo, G

Luongo, der vierte Pick im Entwurf von 1997, hatte zum Zeitpunkt der Aussperrung für mittelmäßige Teams in Florida gearbeitet, wurde aber dennoch als einer der besten Torhüter der NHL anerkannt. 2003/04 belegte er den dritten Platz bei der Abstimmung zur Vezina Trophy. Nachdem er 2006 nach Vancouver gehandelt wurde, blühte er auf und erhielt Nominierungen für die Vezina-, Hart- und Pearson-Trophäen 2007, wurde aber für alle drei Zweiter. Im Jahr 2008 machten ihn die Canucks zum ersten Kapitän der NHL seit 1948. Er gewann auch zwei olympische Goldmedaillen, jeweils eine als Starter und Backup, für Kanada.

14. Zdeno Chara, D

Der überragende 6’-9”-Verteidiger kam zum Zeitpunkt der Aussperrung zu seinem Recht, nachdem er in der vergangenen Saison mit Ottawa zum First Team All-Star ernannt wurde, seiner siebten in der NHL. Er wurde Zweiter bei der Abstimmung für die Norris Trophy 2004, eine Auszeichnung, die er 2009 mit Boston gewann. (Er war sechsmal Finalist.) Chara hat den härtesten Wettbewerb der Liga bei den All- Star Game fünfmal. Seine Explosion von 108,8 Meilen pro Stunde im Jahr 2012 bleibt der härteste Schuss aller Zeiten.

13. Marian Hossa, RW

Bill Wippert/Sport illustriert

Zum Zeitpunkt der Aussperrung beendete Hossa vier Saisons mit 30 Toren bei den Senators und später seine erste 100-Punkte-Saison bei den Thrashers in der Saison 2006/07. Er hatte auch die ungewöhnliche Auszeichnung, drei Jahre in Folge (2008-10) für drei verschiedene Teams im Stanley-Cup-Finale zu spielen und schließlich nach Stationen in Pittsburgh und Detroit den Preis mit Chicago zu gewinnen. Er hat in seiner guten NHL-Karriere jetzt 995 Punkte erzielt.

12. Daniel Alfredsson, RW

Dave Sandford/Getty Images

Der schwedische Star, der 1996 die Calder Trophy gewann, hatte vier Saisons mit 70 Punkten in Folge produziert und vier All-Star-Game-Nicks mit Ottawa verdient, als die Aussperrung traf, und er holte 2005-06 einen Karrierehoch von 103 Punkten. Er gewann 2006 auch eine olympische Goldmedaille für Schweden, einen seiner fünf Auftritte bei den Spielen.

11. Pavel Datsyuk, C

David E. Klutho/Sports Illustrated

Mit einer bahnbrechenden Saison von 30 Toren und 68 Punkten kurz vor dem Lockout wurde Datsyuk zu einem der produktivsten, dynamischsten und unterhaltsamsten Spieler des Spiels. Er spielte in Detroits Stanley-Cup-Team von 2002 und sein Bestes sollte noch kommen. Datsyuk schwelgt in den Feinheiten des Spiels, einschließlich des Gewinnens von Face-Offs und des Streichens von Pucks mit ungewöhnlicher Geschicklichkeit. Als zweifacher Cup-Sieger gewann er dreimal die Selke Trophy und viermal die Lady Byng.

10. Martin St. Louis, RW

Lou Capozzola/Sport illustriert

In der Saison vor der Aussperrung wurde der winzige Flügelspieler zu einem echten Star, indem er die NHL beim Scoring (94 Punkte) anführte, die Hart Trophy gewann und den Lightning zum Stanley Cup führte. Später veröffentlichte er zwischen 2006-07 und 2010-11 fünf aufeinanderfolgende 80-Punkte-Kampagnen, darunter ein Karrierehoch von 102. Er hat auch einen weiteren Hart und Art Ross sowie drei Lady Byngs hinzugefügt und steht nun mit 981 Karrierepunkten kurz vor einem Karrieremeilenstein.

9. Joe Thornton, C

Damian Strohmeyer/Sport Illustrated

Durch den Lockout hatte sich der erste Gesamtpick im Entwurf von 1997 mit Boston als All-Star-Stürmer etabliert und erzielte 2002/03 101 Punkte. In der Saison, in der das Spiel fortgesetzt wurde, wurde Thornton nach San Jose gehandelt und war der erste Spieler in der Geschichte der NHL, der in einer Saison, in der er das Team wechselte, sowohl die Hart- als auch die Art Ross-Trophäe gewann. Er wurde oft für sein Pass-First-Spiel kritisiert und weil seine NHL-Teams nie den Pokal gewonnen haben, aber seine Karrierezahlen 𠅁,194 reguläre Saisonpunkte und 100 in den Playoffs— sollten ihn in die Hall of Fame bringen.

8. Jarome Iginla, RW

Als 52-Tore-Torschütze und Gewinner der Art Ross Trophy in den Jahren 2001/02 führte Iginla seinen Emporkömmling Flames, der seit sieben Jahren die Playoffs nicht erreicht hatte, in der Saison vor dem Lockout zu einem Sieg des Stanley Cups und gewann seinen zweiten Rocket Richard Trophy dabei. Der erfahrene Stürmer ist jetzt 37 und bleibt einer der angesehensten Spieler des Spiels. Er erzielte in den Jahren 2013/14 30 Tore für Boston und seine Karriere-NHL-Zahlen � Tore, 607 Assists in 1.310 Spielen und das Zählen wird ihn sicherlich in die Hall-of-Fame bringen.

7. Chris Pronger, D

David E. Klutho/Sports Illustrated

Pronger gilt als einer der härtesten Spieler seiner Zeit und sammelte mehr als 1.900 Strafminuten, einschließlich regulärer und Nachsaisonspiele. Im Jahr 2000 gewann er mit St. Louis die Norris- und Hart-Trophäen, eine seltene Leistung für einen Verteidiger, insbesondere eine, die am besten für das robuste Spiel an seinem eigenen Ende des Eises bekannt ist. Nach der Aussperrung trat er mit den Oilers, Ducks und Flyers im Stanley-Cup-Finale an und gewann 2007 mit Anaheim den Preis. 2012 verließ er das Spiel vorzeitig, nachdem er zahlreiche Gehirnerschütterungen erlitten hatte.

6. Jaromir Jagr, RW

Lou Capozzola/Sport illustriert

Das inzwischen zeitlose Wunder (er war 32, als die Aussperrung eintraf) schien auf die Kehrseite seiner geschichtsträchtigen Karriere zuzusteuern. Er hatte bereits acht Saisons mit über 90 Punkten produziert, fünf Tore gewonnen, zwei Stanley Cups (mit Pittsburgh) und die Hart Trophy (1999) gewonnen, aber er kehrte mit einem Knall aus der NHL&aposs einjährigen Pause zurück: 54 Tore und 123 Punkte für die Rangers, die First Team All-Star-Auszeichnungen und den Pearson MVP Award einbringen. Auch seine Nachfolge 2006/07 war nicht allzu schäbig: 30 Tore und 96 Punkte

5. Scott Niedermayer, D

Lou Capozzola/Sport illustriert

Der laufruhige Verteidiger hatte bereits vor dem Lockout drei Stanley Cups mit New Jersey gewonnen und gewann einen weiteren, mit Anaheim, der 2007 auch Conn Smythe-Ehren nach Hause nahm. Niedermayer war Kapitän dieser Mannschaft. Er gewann auch zwei olympische Goldmedaillen und diente als Kapitän des Team Canada bei den Spielen 2010 in Vancouver, wo sein Team in seiner Heimatprovinz Gold holte. Die Devils haben seine Nr. 27 im Jahr 2011 in den Ruhestand versetzt.

4. Peter Forsberg, C

David E. Klutho/Sports Illustrated

Der stilvolle schwedische Stürmer war zum Zeitpunkt des Lockouts als zweimaliger Stanley-Cup-Sieger und Olympiasieger auf dem besten Weg in die Hall of Fame. Forsberg erzielte 1995-96 116 Punkte, als Colorado seinen ersten Pokal gewann, aber sein aggressiver Spielstil verursachte ihm während seiner verkürzten Karriere zahlreiche Verletzungen. Er verpasste die reguläre Saison 2001-02 wegen eines Milzrisses, kehrte rechtzeitig für die Playoffs zurück und verzeichnete 27 Punkte in 20 Spielen. In der folgenden Saison führte er die NHL beim Scoring an und gewann die Hart Trophy.

3. Joe Sakic, C

Dave Sandford/Getty Images

Zum Zeitpunkt des Lockouts 2004 hatte der Avalanche Center mit dem verheerenden Handgelenkschuss zwei Stanley Cups gewonnen und fünf seiner sechs 100-Punkte-Saisons produziert. 2001 wurde er zusammen mit Bobby Clarke, Wayne Gretzky und Mark Messier einer von vier Spielern in der Geschichte der Liga, um die Hart Trophy zu gewinnen und ein Meisterschaftsteam zu führen. Der Hall-of-Famer beendete seine Karriere 2009 mit mehr als einem Punkt pro Spiel sowohl in der regulären Saison (1.641 in 1.378 Spielen) als auch in den Playoffs (188 in 172 Spielen).

2. Nicklas Lidström, D

Lou Capozzola/Sport illustriert

Der klassische Verteidiger, der als �r perfekte Spieler” bezeichnet wird, war zum Zeitpunkt der Aussperrung 2004 34 Jahre alt und hatte immer noch viel großartiges Hockey in sich. Er gewann drei seiner vier Stanley Cups, aber nur drei seiner sieben Norris Trophies. Zum Zeitpunkt seiner Pensionierung im Jahr 2012 war der 10-fache All-Star des ersten Teams der Karriereleiter in regulären Spielen und Spielen in der Nachsaison (1.827) für ein einzelnes Team (Detroit). Sein Playoff-Rating von +61 ist das höchste aller Spieler in der NHL-Geschichte.

1. Martin Brodeur, G

Lou Capozzola/Sport illustriert

Der Torhüter der Devils war zum Zeitpunkt des Lockouts auf dem Höhepunkt seines Spiels. Er hatte die Liga sechsmal in Siegen angeführt, New Jersey zu drei Stanley Cups zurückgehalten und zweimal die Vezina Trophy gewonnen. Stellen Sie sich vor, was Brodeurs Karriererekorde 𠅁.259 Spiele, 688 Siege, 124 Shutouts— jetzt sein würden, wenn es 1995, 2004 und 2012 nicht lange Arbeitsniederlegungen gegeben hätte.

Prominente, die nach der Sperrung nicht zurückgekehrt sind: Scott Stevens, Ron Francis, Al MacInnis, Mark Messier, Adam Oates, Igor Larionov, Steve Thomas, Felix Potvin, Bob Goodenow
Prominente, die nach der Aussperrung ausgekauft wurden: John LeClair, Tony Amonte, Derian Hatcher, Ray Whitney, Darren McCarty, Pierre Turgeon, Bobby Holik, Brian Savage, Patrice Brisebois

“IEs ist albern und es sind beide Seiten.”𠅏lames Verteidiger Andrew Ference über die anhaltende Sackgasse.

GALERIE: 20 beste Spieler, die seit 2005 in die NHL einsteigen


Die Jungen und die Ruhelosen

Jetzt in der 46. Staffel im CBS Television Network, Die Jungen und die Ruhelosen ist seit 28 Jahren das Tagesdrama Nummer eins. Es dreht sich um die Rivalitäten, Romanzen, Hoffnungen und Ängste der Bewohner der fiktiven Metropole des Mittleren Westens, Genua City. Das Leben und die Liebe einer Vielzahl von Charakteren vermischen sich über die Generationen hinweg, dominiert von den Familien Newman, Abbott, Baldwin und Winters. Wann Die Jungen und die Ruhelosen 1973 uraufgeführt, revolutionierte es das Tagesdrama. Es setzt weiterhin Maßstäbe mit starken Charakteren, sozialbewussten Handlungssträngen, Romantik und Sinnlichkeit.

Produziert von: CPT Holdings, Inc.

SCHÖPFER: William J. Bell und Lee Phillip Bell

AUSFÜHRLICHER Produzent: Anthony Morina

CO-AUSFÜHRLICHER HERSTELLER & HEAD WRITER: Josh Griffith

ÜBERWACHUNG DER HERSTELLER: John Fisher

HERSTELLER: Matthew J. Olsen und Jonathan Fishman

Die Jungen und die Ruhelosen ist eine Präsentation von Sony Pictures Television in Zusammenarbeit mit Bell Dramatic Serial Company und Corday Productions, Inc.


5. Februar 2014 Tag 16 des sechsten Jahres - Geschichte

Wir neigen dazu, den Valentinstag als den Februar zu bezeichnen, aber diese Liste sagt etwas anderes. Lassen Sie nicht zu, dass ein Tag roter Satin-Süßigkeitsschachteln Ihre Feier begrenzt, wenn es monatelange Feste gibt wie:

Für einwöchige Feiern gibt es:

Und dann sind da noch die täglichen Feierlichkeiten. Diese Termine variieren je nach Kalender:

    (erster Samstag) (a.k.a. Schweinerinden-Anerkennungstag) (erster Sonntag, aber manchmal fällt er auf den letzten Sonntag im Januar), Faschingsdienstag (Februar oder März), zweiter Montag (letzter Freitag) (4. Donnerstag im Februar)

Diese Termine sind jedes Jahr gleich:

  • 1. Februar: Nationaler Baked Alaska Day
  • 2. Februar: Candelmas (Frankreich): Crê pes Day
  • 2. Februar: Himmlischer Hasch-Tag
  • 3. Februar: Nationaler Tag des Karottenkuchens
  • 3. Februar: Nationaler Tater Tot Day
  • 4. Februar: Tag der hausgemachten Suppe
  • 4. Februar: Nationaler Tag der gefüllten Pilze
  • 5. Februar: Nationaler Schokoladenfondue-Tag
  • 5. Februar: Welt-Nutella-Tag
  • 6. Februar: Nationaler Tag der Essstäbchen
  • 6. Februar: Nationaler Tag des gefrorenen Joghurts
  • 7. Februar: Nationaler Tag der Fettuccine Alfredo
  • 8. Februar: Nationaler Tag der Melasse-Bar
  • 9. Februar: National Bagels and Lox Day*
  • 9. Februar: Nationaler Pizzatag†
  • 10. Februar: Frischkäse
    Brownie-Tag
  • 11. Februar: Pfefferminz-Pastetchen*-Tag


Feiern Sie den Kaugummi am 15. Februar. Foto mit freundlicher Genehmigung von Farleys und Sathers.

* Ist es Patty oder Pattie? Cadbury nennt sein Produkt York Peppermint Pattie, aber ein Pattie bezieht sich auf ein Fleischprodukt. Laut Wörterbuch ist &ldquopatty&rdquo korrekter für die Süßigkeiten, der Plural ist Pastetchen.

  • 11. Februar: Weinen Sie nicht über den Tag der verschütteten Milch
  • 12. Februar: Nationaler Tag des Pflaumenpuddings
  • 13. Februar: Nationaler Tortellini-Tag (plus Hühnchen & Tortellini .)
    Mac & Käserezept)
  • 14. Februar: Nationaler Tag der cremegefüllten Pralinen
  • 14. Februar: Nationaler Clementinentag
  • 15. Februar: Nationaler Tag der Gummibärchen
  • 16. Februar: Nationaler Mandeltag
  • 17. Februar: Nationaler Tag des Café Au Lait
  • 17. Februar: National Indian Pudding Day
  • 18. Februar: Tag der mit Krabben gefüllten Flunder
  • 18. Februar: Tag des Weintrinkens
  • 19. Februar: Nationaler Tag der Schokoladenminze
  • 20. Februar: Nationaler Kirschkuchentag
  • 20. Februar: Nationaler Muffin-Tag
  • 21. Februar: Nationaler Tag der klebrigen Brötchen
  • 22. Februar: Nationaler Margarita-Tag
  • 23. Februar: Nationaler Tag des Bananenbrots
  • 23. Februar: Nationaler Toast-Tag
  • 23. Februar: Tag der Wertschätzung für Hundekekse
  • 24. Februar: Nationaler Tortilla-Chp-Tag
  • 25. Februar: Nationaler Chili-Tag
  • 25. Februar: Nationale Muschel
    Chowder-Tag‡
  • 25. Februar: National
    Tag der Nüsse mit Schokoladenüberzug
  • 26. Februar: Nationaler Pistazientag
  • Febriaru 27: Nationaler Proteintag
  • 27. Februar: National
    Erdbeertag
  • 27. Februar: Nationaler Kahlua-Tag
  • 28. Februar: Nationale Schokolade
    Soufflé Tag
  • 29. Februar: Nationaler Tag der Froschschenkel
  • 29. Februar: Nationaler Surf- und Turftag


Ein beerenschöner Feiertag, 27. Februar: Nationaler Erdbeertag. Foto mit freundlicher Genehmigung von kalifornischen Erdbeeren.

Weiter zu den Food Holidays im März

*Nationaler Bagel-Tag ist der 15. Januar. Der National Bagels & Lox Day ist der 9. Februar. Nationaler Bagelfest-Tag ist der 26. Juli.

† Am 9. Februar ist National Pizza Day. Am 5. September ist Nationaler Tag der Käsepizza. Am 20. September ist National Pepperoni Pizza. Oktober ist nationaler Pizza-Monat. Am 12. November ist National Pizza mit allem (außer Sardellen) Tag.

‡Am 21. Januar ist der National New England Clam Chowder Day, ein Rezept auf Sahnebasis. Da es keinen offiziellen Manhattan Clam Chowder Day (eine Tomatenbasis) gibt, betrachten Sie 2/25, den generischen National Clam Chowder Day, als Ersatz.

&Kopie Copyright 2005-2021 Lifestyle Direct, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht ihrer jeweiligen Eigentümer.


Fünftklässler läuft 5:01 Meile, schnellste jemals für 10-Jährige

Jona Gorevic brach einen Weltrekord beim Adidas Grand Prix vor Freunden, Familie und seinem Babysitter.

Gorevic, ein aufstrebender Sechstklässler aus Rye, New York, lief am Samstag im Icahn-Stadion in New York die schnellste Meile aller Zeiten von einem 10-Jährigen. Gorevic legte auf der blauen Strecke in 5 Minuten und 1,55 Sekunden vier Runden zurück und übertraf damit die bisherige Marke von 5:05,3.

Er hatte den Weltrekord im Visier, nachdem er im April eine 5:09 Meile gelaufen war, als ihm mitgeteilt wurde, dass er nur vier Sekunden hinter der Marke lag.

“Ich wollte es nur so sehr brechen,” Gorevic sagte einer Gruppe von Reportern, während er seine Startnummer trug und den Blumenstrauß des Gewinners in der Hand hielt (Videointerview hier).

Gorevic sagte, dass er seine erste Meile im Alter von 3 oder 4 Jahren gelaufen sei, aber dass “ das nur in einem Truthahn-Trott war, also war es nicht so konkurrenzfähig.” Ein Fußballspieler, er trainiert 10-12 Meilen pro Woche, einschließlich ein hartes Intervalltraining am Donnerstagabend und ein langer Traillauf am Samstag.

Sein Trainer, Carl Curran, sagte Gorevic hätte bei weniger windigen und kühleren Bedingungen 5 Minuten brechen können.

“Ich dachte, dass die 71,5 [Sekunden für die erste 400-m-Runde] ein bisschen zu schnell waren,” Curran. “Wir hatten auf eine 73 gehofft. Aber er hielt seine mittleren zwei Runden, die wirklich schwer waren, und brachte es mit 73 nach Hause. Er hatte ein tolles Rennen. Ich bin wirklich stolz auf ihn.”

Der Rekord in der Altersgruppe der 11-jährigen liegt bei 4:55, sagte Curran. Das ist das nächste Ziel.

“[Gorevic ist] nur ein Schwamm,”, sagte Curran, der 20 bis 25 Kinder trainiert, darunter zwei weitere junge All-Americans. “Ich zeige ihm einfach eine Richtung und er geht einfach.”


8 Lektionen aus 80 Jahren Marktgeschichte

Was ist Ihrer Meinung nach das Wichtigste, was Anleger tun?

Ihre Ausgaben niedrig halten? Einen Superstar-Manager einstellen? Steuern vermeiden? Haben Sie ein perfektes Timing? Sie sind alle von Bedeutung, aber die wohl wichtigste Entscheidung ist die Wahl, in welche Art von Dingen investiert werden soll. Die Auswahl der Anlageklassen ist der schicke Name dafür.

(Eigentlich ist es der absolut wichtigste Schritt, etwas Geld beiseite zu legen, um es zu investieren. Aber wenn Sie das nicht tun, sind Sie nicht einmal ein Investor.)

An der Börse können Sie in beliebte Wachstumswerte oder ungeliebte Value-Aktien investieren. Sie können in große Unternehmen (Large-Cap) oder kleine Unternehmen (Small-Cap) investieren. Sie können in US-Aktien oder in internationale Aktien investieren, Sie können auch in Aktien aus Schwellenländern und Immobilienfonds investieren.

Laut Experten hängen mehr als 90 % Ihrer endgültigen Anlagerendite von Ihrer Wahl der Anlageklassen ab. (Dies setzt voraus, dass Sie Geld investieren und es investiert lassen. Wenn Sie in Ihre Investitionen ein- und aussteigen, sind Ihre Ergebnisse völlig unvorhersehbar.)

Die folgende Tabelle zeigt die Renditen der vier wichtigsten US-Aktienanlageklassen aus acht Jahrzehnten: Large-Cap-Blend-Aktien (repräsentiert durch den Standard & Poor's 500 Index SPX, +0,51% ), Large-Cap-Value-Aktien, Small-Cap-Blend-Aktien und Small-Cap-Value-Aktien.

(Die „Blend“-Anlageklassen sind ungefähr 50/50 Wachstum und die „Value“-Anlageklassen bestehen fast ausschließlich aus Value-Aktien.)

Viele Leute denken, dass der S&P 500-Index "den Markt" repräsentiert, aber das ist nicht der Fall. Tatsächlich übertrifft auf lange Sicht jede der anderen drei Anlageklassen diesen Index bei Weitem, wie Sie der rechten Spalte der Tabelle entnehmen können.

Ich hätte eine Tabelle mit Einzeljahreszahlen erstellen können, aber für die meisten Leser wären das viel zu viele Daten. Ein Grund, warum ich mich für 10 Jahre entschieden habe, ist eine berühmte Maxime von Warren Buffett: Kaufen Sie nichts, es sei denn, Sie wären bereit, daran festzuhalten, wenn der Markt 10 Jahre lang geschlossen wäre.

Alle vier dieser Anlageklassen bestehen diesen Test für mich. Aber wie Sie sehen, waren von 1930 bis 2013 einige von ihnen wesentlich lohnender als andere.

DEKADE RÜCKKEHR VON 1930 BIS 2009

Im Folgenden sind die annualisierten prozentualen Renditen über 10 Jahre für den S&P 500 Index, den US-Large-Cap-Wert, den US-Small-Cap-Wert und den US-Small-Cap-Wert aufgeführt. Rückgaben sind in %s.

Anlageklasse:

Large-Cap-Wert

Small-Cap-Wert

Inklusive Wiederanlage von Dividenden. Quelle: Dimensional Fund Advisors.

Immer wenn ich eine Tabelle mit Anlagerenditen studiere, suche ich nach wichtigen Lektionen, die ich lernen kann, damit ich nicht überrascht bin, was der Markt tut.

Hier sind acht Dinge, die mir aus dieser Tabelle auffallen:

  1. Es ist offensichtlich, dass der Markt, gemessen in 10-Jahres-Schritten, die meiste Zeit im Plus war. Die Tabelle zeigt 32 10-Jahres-Renditen, 28 davon waren positiv und nur vier waren negativ (und drei dieser vier fielen bereits in den 1930er Jahren auf).
  2. Der Markt kann viele erfolgreiche Jahrzehnte hintereinander haben. Die meisten Anleger erinnern sich daran, dass die 1990er Jahre sehr hohe Renditen für Aktien erzielten, aber diese Tabelle zeigt noch bessere Renditen in den 1980er Jahren.
  3. Führende und nachlaufende Anlageklassen wechseln manchmal die Plätze. Dies macht es schwierig, nur einen auszuwählen und sicher zu sein, dass er immer an der Spitze steht. In den 1960er Jahren waren Small-Cap- und Small-Cap-Value-Aktien eindeutig führend. Von 2000 bis 2009 taten sie dasselbe. Die 1970er Jahre wurden jedoch von Large-Cap-Value und Small-Cap-Value angeführt. In den 1950er, 1980er und 1990er Jahren erzielte jede Anlageklasse in dieser Tabelle zweistellige Renditen – und die 1940er kamen mächtig nahe.
  4. Der beständigste High-Performance-Gewinner waren Small-Cap-Value-Aktien. Mit Ausnahme der 1930er Jahre erzielte diese Anlageklasse jahrzehntelange Gewinne, die immer über 12,5 % lagen.
  5. In nur einem Jahrzehnt, den 1930er Jahren, konnte diese Gruppe keinen Gewinn erzielen. Und wenn man es um die Inflation bereinigt, waren die Renditen dieser Gruppe tatsächlich positiv: um 1,4 % gestiegen.
  6. Die ersten 10 Jahre dieses Jahrhunderts wurden für Aktieninvestoren als „verlorenes“ Jahrzehnt angesehen, hauptsächlich aufgrund von Large-Cap-Wachstumsaktien und einigen ernsthaften Bärenmärkten. Aber in diesem Jahrzehnt wurde ein Portfolio, das zu gleichen Teilen auf diese vier Anlageklassen aufgeteilt war, mit einem durchschnittlichen Gewinn von 6,7% ein Geldverdiener.
  7. In den letzten 80 Jahren war es sehr einfach, den Markt zu schlagen, wenn man den S&P 500 Index als den Markt betrachtet.
  8. Das Sprichwort, dass Anleger dafür bezahlt werden, Risiken einzugehen, scheint gut zu funktionieren. Large-Cap-Value-Aktien sind riskanter als der S&P 500 und sie zahlten mehr. Small-Cap-Wachstumsaktien sind riskanter als Large-Cap-Value-Aktien und sie zahlten mehr. Small-Cap-Value-Aktien sind die riskantesten unter diesen Anlageklassen und haben die höchste langfristige Rendite erzielt.

Aufgrund der dritten Lektion, die ich skizziert habe, ist es unmöglich zu wissen, welche Anlageklasse nächste Woche, nächsten Monat, nächstes Jahr oder sogar nächstes Jahrzehnt am besten abschneiden wird. Aber es ist magisch, alle vier in einem Portfolio zu kombinieren. Über 84 Jahre von 1930 bis 2013 steigerte diese Vierergruppe die jährliche Rendite von 9,7 % auf 12 %.

Wenn Sie denken, dass das keine große Sache ist, hier ist die Rechnung: Eine Investition von 1.000 US-Dollar im Jahr 1930 (entspricht 14.084 US-Dollar in heutigen US-Dollar) wuchs auf 2,4 Millionen US-Dollar bei 9,7 % – oder auf 13,6 Millionen US-Dollar bei 12 %.


Die Fujita-Skala für Tornados

(1) Originalskala: Windgeschwindigkeiten repräsentieren die schnellsten geschätzten Geschwindigkeiten über eine Viertelmeile.
(2) Enhanced scale: wind speeds represent maximum 3-second gusts.

Source: U.S. Department of Commerce, National Oceanic and Atmospheric Administration.

2020 Tornadoes: In 2020 there were 1,075 tornadoes compared with 1,517 in 2019, according to preliminary estimates from the National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA). In 2020 about 76 people perished in tornadoes compared with 42 in 2019. On April 12 and 13, 30 people perished in tornadoes in Georgia, Mississippi, South Carolina and Tennessee. On March 2 and 3, 25 people were killed in tornadoes in central Tennessee, including the city of Nashville. Tornado deaths in 2020 were the highest since 2011, when 553 people were killed in 1,691 tornadoes.

2019 Tornadoes: The number of tornadoes rose to 1,517 in 2019 from 1,126 in 2018, according to NOAA. The 2019 total was the highest since 2011, when there were 1,691 tornadoes. There were 42 direct fatalities from tornadoes in 2019, compared with 10 in 2018, according to NOAA. May was the top month for tornadoes in 2019, with 510 twisters, including a system occurring May 27 to May 30 that resulted in $3.7 billion in insured losses, according to Aon. March was the deadliest month in 2019—on March 3 an F4 tornado struck Alabama and killed 23 people and left a half-mile wide path of destruction. The March 3 tornado storm system was the deadliest outbreak in the United States since a system in Arkansas and Mississippi in April 2014 killed 35 people.


Astronomy Calendar of Celestial Events for Calendar Year 2014

Dies astronomy calendar of celestial events contains dates for notable celestial events including moon phases, meteor showers, eclipses, oppositions, conjunctions, and other interesting events. Most of the astronomical events on this calendar can be seen with unaided eye, although some may require a good pair of binoculars for best viewing. Many of the events and dates that appear here were obtained from the U.S. Naval Observatory, The Old Farmer's Almanac., and the American Meteor Society. Events on the calendar are organized by date and each is identified with an astronomy icon as outlined below. Please note that all dates and times are given in Coordinated Universal Time (UTC) must be converted to your local date and time. You can use the UTC clock widget below to figure out how many hours to add or subtract for your local time.

January 1 - New Moon. The Moon will be directly between the Earth and the Sun and will not be visible from Earth. This phase occurs at 11:14 UTC. This is the best time of the month to observe faint objects such as galaxies and star clusters because there is no moonlight to interfere.

January 2, 3 - Quadrantids Meteor Shower. The Quadrantids is an above average shower, with up to 40 meteors per hour at its peak. It is thought to be produced by dust grains left behind by an extinct comet known as 2003 EH1, which was discovered in 2003. The shower runs annually from January 1-5. It peaks this year on the night of the 2nd and morning of the 3rd. The thin crescent moon will set early in the evening leaving dark skies for what could be an excellent show. Best viewing will be from a dark location after midnight. Meteors will radiate from the constellation Bootes, but can appear anywhere in the sky.

January 5 - Jupiter at Opposition. The giant planet will be at its closest approach to Earth and its face will be fully illuminated by the Sun. This is the best time to view and photograph Jupiter and its moons. A medium-sized telescope should be able to show you some of the details in Jupiter's cloud bands. A good pair of binoculars should allow you to see Jupiter's four largest moons, appearing as bright dots on either side of the planet.

January 16 - Full Moon. The Moon will be directly opposite the Earth from the Sun and will be fully illuminated as seen from Earth. This phase occurs at 04:52 UTC. This full moon was known by early Native American tribes as the Full Wolf Moon because this was the time of year when hungry wolf packs howled outside their camps. This moon has also been know as the Old Moon and the Moon After Yule.

January 30 - New Moon. The Moon will be directly between the Earth and the Sun and will not be visible from Earth. This phase occurs at 21:38 UTC. This is the best time of the month to observe faint objects such as galaxies and star clusters because there is no moonlight to interfere.

February 14 - Full Moon. The Moon will be directly opposite the Earth from the Sun and will be fully illuminated as seen from Earth. This phase occurs at 23:53 UTC. This full moon was known by early Native American tribes as the Full Snow Moon because the heaviest snows usually fell during this time of the year. Since hunting is difficult, this moon has also been known by some tribes as the Full Hunger Moon.

March 1 - New Moon. The Moon will be directly between the Earth and the Sun and will not be visible from Earth. This phase occurs at 08:00 UTC. This is the best time of the month to observe faint objects such as galaxies and star clusters because there is no moonlight to interfere.

March 16 - Full Moon. The Moon will be directly opposite the Earth from the Sun and will be fully illuminated as seen from Earth. This phase occurs at 17:08 UTC. This full moon was known by early Native American tribes as the Full Worm Moon because this was the time of year when the ground would begin to soften and the earthworms would reappear. This moon has also been known as the Full Crow Moon, the Full Crust Moon, and the Full Sap Moon.

March 20 - March Equinox. The March equinox occurs at 16:57 UTC. The Sun will shine directly on the equator and there will be nearly equal amounts of day and night throughout the world. This is also the first day of spring (vernal equinox) in the Northern Hemisphere and the first day of fall (autumnal equinox) in the Southern Hemisphere.

March 20 - Occultation of Regulus. An extremely rare event will take place on the morning of Thursday, March 20. An asteroid known as 163 Erigone will pass in front of the bright star Regulus in the constellation of Leo, causing the star to disappear. This event will be visible along a 45-mile-wide path and is predicted to begin at 2:07 a.m. EDT. The asteroid’s shadow will move on a southeast-to-northwest path that will extend from New York City to Oswego in New York State and continue northwest into Ontario, Canada. For those in the center of this path, the star will remain invisible for 12 seconds. (Occultation Path and Information)

March 30 - New Moon. The Moon will be directly between the Earth and the Sun and will not be visible from Earth. This phase occurs at 18:45 UTC. This is the best time of the month to observe faint objects such as galaxies and star clusters because there is no moonlight to interfere.

April 8 - Mars at Opposition. The red planet will be at its closest approach to Earth and its face will be fully illuminated by the Sun. This is the best time to view and photograph Mars. A medium-sized telescope will allow you to see some of the dark details on the planet's orange surface. You may even be able to see one or both of the bright white polar ice caps.

April 15 - Full Moon. The Moon will be directly opposite the Earth from the Sun and will be fully illuminated as seen from Earth. This phase occurs at 07:42 UTC. This full moon was known by early Native American tribes as the Full Pink Moon because it marked the appearance of the moss pink, or wild ground phlox, which is one of the first spring flowers. This moon has also been known as the Sprouting Grass Moon and the Growing Moon.

April 15 - Total Lunar Eclipse. A total lunar eclipse occurs when the Moon passes completely through the Earth's dark shadow, or umbra. During this type of eclipse, the Moon will gradually get darker and then take on a rusty or blood red color. The eclipse will be visible throughout most of North America, South America, and Australia. (NASA Map and Eclipse Information)

April 22, 23 - Lyrids Meteor Shower. The Lyrids is an average shower, usually producing about 20 meteors per hour at its peak. It is produced by dust particles left behind by comet C/1861 G1 Thatcher, which was discovered in 1861. The shower runs annually from April 16-25. It peaks this year on the night of the night of the 22nd and morning of the 23rd. These meteors can sometimes produce bright dust trails that last for several seconds. The second quarter moon will be a slight problem this year, blocking the less bright meteors from view. Best viewing will be from a dark location after midnight. Meteors will radiate from the constellation Lyra, but can appear anywhere in the sky.

April 29 - New Moon. The Moon will be directly between the Earth and the Sun and will not be visible from Earth. This phase occurs at 06:14 UTC. This is the best time of the month to observe faint objects such as galaxies and star clusters because there is no moonlight to interfere.

April 29 - Annular Solar Eclipse. An annular solar eclipse occurs when the Moon is too far away from the Earth to completely cover the Sun. This results in a ring of light around the darkened Moon. The Sun's corona is not visible during an annular eclipse. The path of the eclipse will begin off the coast of South Africa and move across Antarctica and into the east coast of Australia. (NASA Map and Eclipse Information)

May 5, 6 - Eta Aquarids Meteor Shower. The Eta Aquarids is an above average shower, capable of producing up to 60 meteors per hour at its peak. Most of the activity is seen in the Southern Hemisphere. In the Northern Hemisphere, the rate can reach about 30 meteors per hour. It is produced by dust particles left behind by comet Halley, which has been observed since ancient times. The shower runs annually from April 19 to May 28. It peaks this year on the night of May 5 and the morning of the May 6. The first quarter moon will set just after midnight leaving fairly dark skies for what should be a good show. Best viewing will be from a dark location after midnight. Meteors will radiate from the constellation Aquarius, but can appear anywhere in the sky.

May 10 - Saturn at Opposition. The ringed planet will be at its closest approach to Earth and its face will be fully illuminated by the Sun. This is the best time to view and photograph Saturn and its moons. A medium-sized or larger telescope will allow you to see Saturn's rings and a few of its brightest moons.

May 10 - Astronomy Day Part 1. Astronomy Day is an annual event intended to provide a means of interaction between the general public and various astronomy enthusiasts, groups and professionals. The theme of Astronomy Day is "Bringing Astronomy to the People," and on this day astronomy and stargazing clubs and other organizations around the world will plan special events. You can find out about special local events by contacting your local astronomy club or planetarium. You can also find more about Astronomy Day by checking the Web site for the Astronomical League.

May 14 - Full Moon. The Moon will be directly opposite the Earth from the Sun and will be fully illuminated as seen from Earth. This phase occurs at 19:16 UTC. This full moon was known by early Native American tribes as the Full Flower Moon because this was the time of year when spring flowers appeared in abundance. This moon has also been known as the Full Corn Planting Moon and the Milk Moon.

May 24 - Possible Meteor Storm. In the early morning hours of Saturday, May 24, the Earth will pass through the debris field left behind by a small comet known as P/209 LINEAR. Astronomers are predicting that this interaction may result in a brief but intense burst of meteor activity that could range from dozens to hundreds of meteors per hour. Nothing is certain, but many mathematical models are predicting that this could be the most intense meteor shower in more than a decade.

May 28 - New Moon. The Moon will be directly between the Earth and the Sun and will not be visible from Earth. This phase occurs at 18:40 UTC. This is the best time of the month to observe faint objects such as galaxies and star clusters because there is no moonlight to interfere.

June 7 - Conjunction of the Moon and Mars. The Moon will pass within two degrees of the the planet Mars in the evening sky. The gibbous moon will be at magnitude -12.2 and Mars will be at magnitude -0.8. Look for both objects high in the eastern sky just after sunset. The pair will be visible in the west later in the evening and will remain visible for about 6 hours after sunset.

June 13 - Full Moon. The Moon will be directly opposite the Earth from the Sun and will be fully illuminated as seen from Earth. This phase occurs at 04:11 UTC. This full moon was known by early Native American tribes as the Full Strawberry Moon because it signaled the time of year to gather ripening fruit. It also coincides with the peak of the strawberry harvesting season. This moon has also been known as the Full Rose Moon and the Full Honey Moon.

June 21 - June Solstice. The June solstice occurs at 10:51 UTC. The North Pole of the earth will be tilted toward the Sun, which will have reached its northernmost position in the sky and will be directly over the Tropic of Cancer at 23.44 degrees north latitude. This is the first day of summer (summer solstice) in the Northern Hemisphere and the first day of winter (winter solstice) in the Southern Hemisphere.

June 27 - New Moon. The Moon will be directly between the Earth and the Sun and will not be visible from Earth. This phase occurs at 08:08 UTC. This is the best time of the month to observe faint objects such as galaxies and star clusters because there is no moonlight to interfere.

July 12 - Full Moon. The Moon will be directly opposite the Earth from the Sun and will be fully illuminated as seen from Earth. This phase occurs at 11:25 UTC. This full moon was known by early Native American tribes as the Full Buck Moon because the male buck deer would begin to grow their new antlers at this time of year. This moon has also been known as the Full Thunder Moon and the Full Hay Moon.

July 26 - New Moon. The Moon will be directly between the Earth and the Sun and will not be visible from Earth. This phase occurs at 22:42 UTC. This is the best time of the month to observe faint objects such as galaxies and star clusters because there is no moonlight to interfere.

July 28, 29 - Delta Aquarids Meteor Shower. The Delta Aquarids is an average shower that can produce up to 20 meteors per hour at its peak. It is produced by debris left behind by comets Marsden and Kracht. The shower runs annually from July 12 to August 23. It peaks this year on the night of July 28 and morning of July 29. This should be a great year for this shower because the thin crescent moon will set early in the evening leaving dark skies for what should a good show. Best viewing will be from a dark location after midnight. Meteors will radiate from the constellation Aquarius, but can appear anywhere in the sky.

August 10 - Full Moon. The Moon will be directly opposite the Earth from the Sun and will be fully illuminated as seen from Earth. This phase occurs at 18:09 UTC. This full moon was known by early Native American tribes as the Full Sturgeon Moon because the large sturgeon fish of the Great Lakes and other major lakes were more easily caught at this time of year. This moon has also been known as the Green Corn Moon and the Grain Moon. This is also the closest and largest full Moon of the year, an annual event that has come to be known as a "supermoon" by the media. The truth is that it is only slightly larger and brighter than normal and most people are not really able to tell the difference.

August 12, 13 - Perseids Meteor Shower. The Perseids is one of the best meteor showers to observe, producing up to 60 meteors per hour at its peak. It is produced by comet Swift-Tuttle, which was discovered in 1862. The Perseids are famous for producing a large number of bright meteors. The shower runs annually from July 17 to August 24. It peaks this year on the night of August 12 and the morning of August 13. The waning gibbous moon will block out some of the meteors this year, but the Perseids are so bright and numerous that it should still be a good show. Best viewing will be from a dark location after midnight. Meteors will radiate from the constellation Perseus, but can appear anywhere in the sky.

August 18 - Conjunction of Venus and Jupiter. Conjunctions are rare events where two or more objects will appear extremely close together in the night sky. The two bright planets will come unusually close to each other, only a quarter of a degree, in the early morning sky. Also, the beehive cluster in the constellation Cancer will be only 1 degree away. This rare, double-planet event is definitely one not to miss. Look for the bright planets in the east just before sunrise.

August 25 - New Moon. The Moon will be directly between the Earth and the Sun and will not be visible from Earth. This phase occurs at 14:13 UTC. This is the best time of the month to observe faint objects such as galaxies and star clusters because there is no moonlight to interfere.

August 29 - Neptune at Opposition. The blue giant planet will be at its closest approach to Earth and its face will be fully illuminated by the Sun. This is the best time to view and photograph Neptune. Due to its extreme distance from Earth, it will only appear as a tiny blue dot in all but the most powerful telescopes.

September 9 - Full Moon. The Moon will be directly opposite the Earth from the Sun and will be fully illuminated as seen from Earth. This phase occurs at 01:38 UTC. This full moon was known by early Native American tribes as the Full Corn Moon because the corn is harvested around this time of year. This moon is also known as the Harvest Moon. The Harvest Moon is the full moon that occurs closest to the September equinox each year.

September 23 - September Equinox. The September equinox occurs at 02:29 UTC. The Sun will shine directly on the equator and there will be nearly equal amounts of day and night throughout the world. This is also the first day of fall (autumnal equinox) in the Northern Hemisphere and the first day of spring (vernal equinox) in the Southern Hemisphere.

September 24 - New Moon. The Moon will be directly between the Earth and the Sun and will not be visible from Earth. This phase occurs at 06:14 UTC. This is the best time of the month to observe faint objects such as galaxies and star clusters because there is no moonlight to interfere.

October 4 - Astronomy Day Part 2. Astronomy Day is an annual event intended to provide a means of interaction between the general public and various astronomy enthusiasts, groups and professionals. The theme of Astronomy Day is "Bringing Astronomy to the People," and on this day astronomy and stargazing clubs and other organizations around the world will plan special events. You can find out about special local events by contacting your local astronomy club or planetarium. You can also find more about Astronomy Day by checking the Web site for the Astronomical League.

October 7 - Uranus at Opposition. The blue-green planet will be at its closest approach to Earth and its face will be fully illuminated by the Sun. This is the best time to view Uranus. Due to its distance, it will only appear as a tiny blue-green dot in all but the most powerful telescopes.

October 8 - Full Moon. The Moon will be directly opposite the Earth from the Sun and will be fully illuminated as seen from Earth. This phase occurs at 10:51 UTC. This full moon was known by early Native American tribes as the Full Hunters Moon because at this time of year the leaves are falling and the game is fat and ready to hunt. This moon has also been known as the Travel Moon and the Blood Moon.

October 8 - Total Lunar Eclipse. A total lunar eclipse occurs when the Moon passes completely through the Earth's dark shadow, or umbra. During this type of eclipse, the Moon will gradually get darker and then take on a rusty or blood red color. The eclipse will be visible throughout most of North America, South America, eastern Asia, and Australia. (NASA Map and Eclipse Information)

October 8, 9 - Draconids Meteor Shower. The Draconids is a minor meteor shower producing only about 10 meteors per hour. It is produced by dust grains left behind by comet 21P Giacobini-Zinner, which was first discovered in 1900. The shower runs annually from October 6-10 and peaks this year on the the night of the 8th and morning of the 9th. Unfortunately the glare from the full moon this year will block out all but the brightest meteors. If you are extremely patient, you may be able to catch a few good ones. Best viewing will be just after midnight from a dark location far away from city lights. Meteors will radiate from the constellation Draco, but can appear anywhere in the sky.

October 20, 21 - Orionids Meteor Shower. The Orionids is an average shower producing up to 20 meteors per hour at its peak. It is produced by dust grains left behind by comet Halley, which has been known and observed since ancient times. The shower runs annually from October 2 to November 7. It peaks this year on the night of October 20 and the morning of October 21. This will be an excellent year for the Orionids because there will be no moon to interfere with the show. Best viewing will be from a dark location after midnight. Meteors will radiate from the constellation Orion, but can appear anywhere in the sky.

October 23 - New Moon. The Moon will be directly between the Earth and the Sun and will not be visible from Earth. This phase occurs at 21:57 UTC. This is the best time of the month to observe faint objects such as galaxies and star clusters because there is no moonlight to interfere.

October 23 - Partial Solar Eclipse. A partial solar eclipse occurs when the Moon covers only a part of the Sun, sometimes resembling a bite taken out of a cookie. A partial solar eclipse can only be safely observed with a special solar filter or by looking at the Sun's reflection. The partial eclipse will be visible throughout most of North and Central America. (NASA Map and Eclipse Information)

November - Rosetta Comet Landing. The European Space Agency's Rosetta spacecraft is scheduled to release its Philae lander some time in November. Philae will attempt to land on the surface of a comet known as 67P/Churyumov–Gerasimenko. The lander is named after Philae island in the Nile river, where an obelisk was found that was used to decipher Egyptian hieroglyphics along with the famous Rosetta Stone. The Philae lander will spend about a week studying the comet. It will send back images from the surface and try to determine what the comet is made of.

November 5, 6 - South Taurids Meteor Shower. The Taurids is a long-running minor meteor shower producing only about 5-10 meteors per hour. It is unusual in that it consists of two separate streams. The first is produced by dust grains from Asteroid 2004 TG10. The second stream is produced by debris left behind by Comet 2P Encke. The shower runs annually from September 7 to December 10. It peaks this year on the the night of November 5. Unfortunately the full moon this year will block out all but the brightest meteors. Those with patience may still be able to catch a few good ones. Best viewing will be just after midnight from a dark location far away from city lights. Meteors will radiate from the constellation Taurus, but can appear anywhere in the sky.

November 6 - Full Moon. The Moon will be directly opposite the Earth from the Sun and will be fully illuminated as seen from Earth. This phase occurs at 22:23 UTC. This full moon was known by early Native American tribes as the Full Beaver Moon because this was the time of year to set the beaver traps before the swamps and rivers froze. It has also been known as the Frosty Moon and the Hunter's Moon.

November 17, 18 - Leonids Meteor Shower. The Leonids is an average shower, producing up to 15 meteors per hour at its peak. This shower is unique in that it has a cyclonic peak about every 33 years where hundreds of meteors per hour can be seen. That last of these occurred in 2001. The Leonids is produced by dust grains left behind by comet Tempel-Tuttle, which was discovered in 1865. The shower runs annually from November 6-30. It peaks this year on the night of the 17th and morning of the 18th. The waning crescent moon will not be much of a problem this year. Skies should be dark enough for a good show. Best viewing will be from a dark location after midnight. Meteors will radiate from the constellation Leo, but can appear anywhere in the sky.

November 22 - New Moon. The Moon will be directly between the Earth and the Sun and will not be visible from Earth. This phase occurs at 12:32 UTC. This is the best time of the month to observe faint objects such as galaxies and star clusters because there is no moonlight to interfere.

December 6 - Full Moon. The Moon will be directly opposite the Earth from the Sun and will be fully illuminated as seen from Earth. This phase occurs at 12:27 UTC. This full moon was known by early Native American tribes as the Full Cold Moon because this is the time of year when the cold winter air settles in and the nights become long and dark. This moon has also been known as the Moon Before Yule and the Full Long Nights Moon.

December 13, 14 - Geminids Meteor Shower. The Geminids is the king of the meteor showers. It is considered by many to be the best shower in the heavens, producing up to 120 multicolored meteors per hour at its peak. It is produced by debris left behind by an asteroid known as 3200 Phaethon, which was discovered in 1982. The shower runs annually from December 7-17. It peaks this year on the night of the 13th and morning of the 14th. The waning gibbous moon will block out some of the meteors this year, but the Geminids are so bright and numerous that it should still be a good show. Best viewing will be from a dark location after midnight. Meteors will radiate from the constellation Gemini, but can appear anywhere in the sky.

December 21 - December Solstice. The December solstice occurs at 23:03 UTC. The South Pole of the earth will be tilted toward the Sun, which will have reached its southernmost position in the sky and will be directly over the Tropic of Capricorn at 23.44 degrees south latitude. This is the first day of winter (winter solstice) in the Northern Hemisphere and the first day of summer (summer solstice) in the Southern Hemisphere.

December 22 - New Moon. The Moon will be directly between the Earth and the Sun and will not be visible from Earth. This phase occurs at 01:36 UTC. This is the best time of the month to observe faint objects such as galaxies and star clusters because there is no moonlight to interfere.

December 22, 23 - Ursids Meteor Shower. The Ursids is a minor meteor shower producing only about 5-10 meteors per hour. It is produced by dust grains left behind by comet Tuttle, which was first discovered in 1790. The shower runs annually from December 17-25. It peaks this year on the the night of the 22nd. This will be one of the best years to observe the Ursids because there will be no moonlight to interfere with the show. Best viewing will be just after midnight from a dark location far away from city lights. Meteors will radiate from the constellation Ursa Minor, but can appear anywhere in the sky.


Schau das Video: Ich wurde begraben, wachte aber ein Jahr später auf. Animierte Geschichte (Kann 2022).