Artikel

Witwen im angelsächsischen und mittelalterlichen Großbritannien

Witwen im angelsächsischen und mittelalterlichen Großbritannien



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Witwen im angelsächsischen und mittelalterlichen Großbritannien

Von Marie-Françoise Alamichel
Peter Lang Publishing, 2008
ISBN: 978-3-03911-404-7

Dieser Band bietet eine umfassende Studie über die Witwerschaft im mittelalterlichen Großbritannien, basierend auf literarischen und historischen Quellen vom 7. bis zum 15. Jahrhundert. Das Buch ist in zwei Teile gegliedert: Der erste befasst sich mit der angelsächsischen Zeit, der zweite mit dem Mittelalter. Da Witwen bestimmte, für ihren Status spezifische Interessen hatten, befassen sich die beiden Teile mit ähnlichen Themen: der grundlegenden Rolle der Kirche in der Lehre von der Ehe und dem vorherrschenden männlichen Diskurs über Witwen. Witwen hatten einen bestimmten rechtlichen Status: Sondergesetze beeinflussten ihr Leben und ihre Beziehungen zu ihren Kindern und anderen Verwandten. Infolgedessen wird den Familienstrukturen sowie den rechtlichen und sozialen Aspekten der Erbschaft viel Aufmerksamkeit gewidmet. Der Band befasst sich auch mit den verschiedenen Optionen, die Witwenschaft bietet, und dem umstrittenen Grad an Unabhängigkeit, den Witwen in ihren Lebensentscheidungen hatten.


Schau das Video: History of Anglo-Saxon England 410 - 1066 (August 2022).