Artikel

Die historische Bedeutung des Wikingerzeitalters Waterford

Die historische Bedeutung des Wikingerzeitalters Waterford


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die historische Bedeutung des Wikingerzeitalters Waterford

Von Clare Downham

Das Journal of Celtic Studies, Vol.4 (2004)

Einleitung: Die jüngsten Entdeckungen aus der Wikingerzeit in Woodstown bei Waterford in der irischen Provinz Münster haben gezeigt, dass die Bedeutung von Waterford als Wikingersiedlung im 9. und 10. Jahrhundert bewertet werden muss. In diesem Artikel habe ich mich hauptsächlich auf schriftliche Quellen gestützt, um Folgendes zu erörtern: (a) den Standort Woodstown und die Ursprünge von Waterford; (b) Waterfords Beziehung zu anderen Wikinger-Siedlungen in Irland und (c) Verbindungen zu benachbarten irischen Politikbereichen; (d) die wirtschaftliche Bedeutung von Waterford; und schließlich (e) die externen Kontakte des Ports. Ich werde meine Analyse auf die Jahre vor 1035 beschränken, als Waterford von Wikingerkönigen regiert wurde.

In Irland wird das Wikingerzeitalter üblicherweise von den ersten aufgezeichneten Wikingerüberfällen im Jahr 795 bis zur Angevin-Invasion von 1171/2 datiert. Der dauerhafte Beitrag dieser Jahrhunderte ist die Gründung wichtiger irischer Häfen - darunter Waterford, Dublin und Limerick -, die Irland in engeren Kontakt mit Wikinger-Kolonien in ganz Europa gebracht haben. Die Auswirkungen der Wikinger auf die irische Geschichte werden immer noch heftig diskutiert, und es besteht die Hoffnung, dass weitere Forschungen in Woodstown ein neues Licht auf diese prägende Periode der irischen Geschichte werfen werden.


Schau das Video: Age of the Vikings. Evolution of the Viking Longship #2 750-975 (Kann 2022).