Artikel

Dieser Vorfahrin des Britischen wurde ihr Platz im Pantheon verweigert

Dieser Vorfahrin des Britischen wurde ihr Platz im Pantheon verweigert


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Dieser Vorfahrin des Britischen wurde ihr Platz im Pantheon verweigert

Jenkins, Scott

The Guardian, 21. Dezember 2007

Abstrakt

Wo bist du, Hollywood? Wo ist die schläfrige BBC? Sie war eine Königstochter, die Geisel eines anderen und die Geliebte eines Dritten. Ihre Schönheit ließ Männer bei der Erwähnung ihres Namens zittern. Sie wurde von den Normannen von den Kelten ergriffen, von einem verliebten Rebellen aus dem Bett ihres Mannes entführt, verschwand mit ihm in den Hügeln und stürzte eine Nation in den Krieg. Sie liebte Eroberer und eroberte gleichermaßen und hatte mindestens sieben Kinder von vier verschiedenen Männern. Sie war Helena von Troja. Aber im Pantheon der Frauengeschichte erlitt sie ein Handicap. Sie war Waliserin.

Endlich hat Prinzessin Nest, die Tochter von König Rhys von Deheubarth, ihr gerechte Desserts gegeben, wenn auch in einem akademischen Aufsatz von Kari Maund (herausgegeben von Tempus). Die alten Barden und Chronisten haben ihr Bestes getan, um ihre Geschichte aufzupeppen, sind aber unzuverlässig. Der Enkel von Nest, Gerald von Wales, erwähnte sie kaum und missbilligte vielleicht ihre normannischen Verbindungen. Infolgedessen ist Maunds Bericht über ihr Leben größtenteils eine Vermutung. Aber Nests Geist huscht immer noch durch die Burgen, in denen sie lebte, und walisische Mädchen werden zu ihren Ehren Nesta (Walisisch für Agnes) genannt.


Schau das Video: Goethe-Zertifikat C2 (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Davi

    Ich bitte um Verzeihung, dass ich Sie unterbrochen habe, aber ich schlage vor, auf einer anderen Route zu gehen.

  2. Nur

    Well, you are going too far. I do not agree, this cannot be, we cannot allow this to happen. Straight a storm arose in my soul. Yesterday I read about the frequent accidents of airliners, they write that now they fall 12 times more often than 20 years ago. They say that cars are to blame, and computers, of course, too, but it seems to me that they used to fly differently earlier, I mean less often. Ie, the statistics are misinterpreting or the reporters added something on their own.

  3. JoJobei

    Lassen Sie uns über dieses Thema sprechen.

  4. Dulkree

    Es ist etwas dabei und ich denke, das ist eine sehr gute Idee. Ich stimme völlig mit Ihnen.



Eine Nachricht schreiben