Artikel

Neue Erkenntnisse aus den metalldetektierten Broschen des frühmittelalterlichen Frieslands

Neue Erkenntnisse aus den metalldetektierten Broschen des frühmittelalterlichen Frieslands


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Neue Erkenntnisse aus den metalldetektierten Broschen des frühmittelalterlichen Frieslands

Marcus A Roxburgh

Universität LeidenMasterforschung und Diplomarbeit, Material Culture Studies, Feldarchäologie, Fakultät für Archäologie Leiden, 15. Juni (2013)

Abstrakt

Viele hundert Broschen aus dem frühen Mittelalter wurden von Metalldetektor-Enthusiasten geborgen, seit das Hobby in den 1970er Jahren populär wurde. Obwohl ein Großteil dieses Materials in privater Hand bleibt, ist ein Teil davon für Studienzwecke verfügbar geworden, entweder durch den Kauf durch den Staat oder durch einen freundlichen individuellen Kredit. Broschen aus Friesland wurden aus mehreren Gründen für diese Studie ausgewählt. Erstens und ganz entscheidend war die Verfügbarkeit geeigneter Sammlungen für die Handheld-RFA-Analyse (hhXRF). Zweitens hat die Region eine besonders interessante frühmittelalterliche Vergangenheit, insbesondere im Hinblick auf ihre Beziehung zur Nordseewirtschaft und zum karolingischen Hinterland. Die Ergebnisse könnten daher mit den aktuellen historischen und archäologischen theoretischen Rahmenbedingungen verglichen werden.

Über die Organisation der Metallbearbeitung in der Region ist derzeit nur sehr wenig bekannt. Eine umfassende kompositorische und morphologische Studie könnte zu unserem Verständnis von Handel, Produktion und der anschließenden Verwendung dieser sehr persönlichen Gegenstände beitragen und anschließend einen positiven Beitrag zu diesen Debatten leisten . Typologische Studien zu Broschen reichen ebenfalls bis ins 19. Jahrhundert zurück und dank des Engagements des verstorbenen Jurjen Bos wurden kürzlich die Typologien für zwei der zahlreichsten und wichtigsten Kategorien, die Equal-Arm- und die Disc-Brosche, auf den neuesten Stand gebracht ( siehe Bos 2006b, 2006c), der einen soliden Ausgangspunkt für meine Forschung darstellt. Bei Erfolg könnten schließlich alle Ergebnisse, die von Nutzen sind, die Grundlage für künftige Vergleiche mit anderen Regionen bilden und die Debatte über die frühe Entwicklung Nordwesteuropas weiter vorantreiben.


Schau das Video: Materiallien für Perlenbroschen von Kronjuwelen (Kann 2022).